Ethereum kurs prognose 2021 - Ethereum vorhersage | BTC Direct

Es gibt mehrere Kryptowährungen, die versuchen, Ether vom Thron zu stoßen (na gut, dann eben vom zweiten Platz). Sie alle versprechen, schneller, effizienter und einfacher in der Anwendung zu sein, aber keine von ihnen kommt auch nur annähernd an die Beliebtheit von Ethereum heran. Das wird auch im Jahr 2021 nicht anders sein, denn es sind spannende Projekte geplant.

Der Netzwerkeffekt ist wichtig

Der Hauptvorteil von Ethereum ist der Netzwerkeffekt. Es ist die erste und daher die beliebteste Blockchain für sogenannte Smart Contracts. Aber bevor wir uns damit befassen, ist es gut, den Unterschied zwischen Ethereum und Ether zu kennen. Diese Begriffe werden oft synonym verwendet.

Mit Ethereum meinen wir das Netzwerk und die Blockchain. Auf einer Blockchain finden Sie alle Transaktionen einer Kryptowährung. Und bei Ethereum werden Transaktionen mit Ether bezahlt. Das ist die Kryptowährung, die mit Ethereum bereitgestellt wird.

Kurz gesagt: Ethereum ist das gesamte System und Ether die entsprechende Währung.

Tokens und Apps

Ethereum dient einem anderen Zweck als Bitcoin. Entwickler können Anwendungen im Netzwerk und über die Ethereum-Blockchain erstellen. Diese werden in der Krypto-Sprache auch dApps genannt; dezentralisierte Apps. Darüber hinaus eignet sich die Ethereum-Blockchain perfekt für die unkomplizierte Erstellung eigener Token und Münzen. Tausende von Token laufen auf der Ethereum-Blockchain. Ein gutes Beispiel ist Tether, die beliebteste Stablecoin der Welt.

Diese Tausenden von Coins haben keinen direkten Einfluss auf den Preis von Ether, aber es zeigt, dass die Ethereum-Blockchain äußerst beliebt ist.

Ein Blick in die Vergangenheit

Leider haben auch wir keine magische Kristallkugel. Wir konnten auch daher das Coronavirus nicht kommen sehen und deshalb auch nicht vorher wissen, dass dies einen so großen Einfluss auf den Kryptomarkt haben würde.

Im Jahr 2017 und Anfang 2018 stieg der Preis für Ether fast exponentiell an. Das lag daran, dass zu dieser Zeit viele Projekte im Ethereum-Netzwerk gestartet wurden. Dies geschah durch Initial Coin Offerings (ICOs). Diese Projekte hatten alle ihre eigenen Coins. Als Investor konnte man sich an diesen Projekten beteiligen, indem man Ether zu diesem Projekt schickte. Im Gegenzug erhielt man diese neuen Tokens. In den Jahren 2017 und 2018 waren ICOs äußerst beliebt, und da man für ICOs Ether benötigte, stieg die Nachfrage nach Ether enorm an. Die Nachfrage stieg in noch nie dagewesene Höhen.

Die Ära der ICOs ist vorbei. Die Regulierungsbehörden haben dafür gesorgt. Es gab auch viele Projekte, die absolut nichts gebracht haben, und der Markt war erschüttert. Seit dem überlegen Investoren zweimal, bevor sie sich die Finger an einem neuen Projekt mit schönen Versprechungen verbrennen.

Zwei bedeutende Entwicklungen

Aber zurück zu 2021. Es gibt zwei bedeutende Entwicklungen, die den Lauf des Ethers in neue Höhen katapultieren können. Die erste ist die Einführung eines neuen Algorithmus namens proof-of-stake.

Dieser neue Algorithmus ist Teil von ETH 2.0. Eine Art Weiterentwicklung von Ethereum. Um eine Blockchain dezentralisiert zu halten, muss es viele Kontrolleure geben. Diese werden Knoten ("nodes") genannt. Um ein Node zu sein, benötigt man bei ETH 2.0 mindestens 32 Ether. Das sollte man nicht unterschätzen, viele würden gerne von Nutzen sein. Denn als Knoten haben Sie Einfluss auf die Entscheidungen im Ethereum-Netzwerk.

Je mehr Ether man hat, desto mehr zählt die Stimme, wenn Entscheidungen getroffen werden müssen. Es wird erwartet, dass es deshalb einen großen Ansturm auf Ether geben wird.

Zunächst einmal hauptsächlich von jedem, der ein Node sein möchte. Es besteht eine gute Chance, dass der Rest des Marktes folgen wird, nicht um ein Node zu werden, sondern um die Nachfrage nach Ether zu nutzen.

Eine sehr wichtige Entwicklung der letzten Zeit war das Wachstum der DeFi. Diese steht für dezentralisierte Finanzen und kann als eine Weiterentwicklung der genannten dApps angesehen werden. DeFi-Firmen sind Dienstleister, die z.B. auf der Ethereum-Blockchain Kreditdienstleistungen anbieten, bei denen für den Export nur ein Smart Contract erforderlich ist.

Angenommen, Sie haben noch 100 Ether übrig, dann können Sie ihn auf einer Art Marktplatz leihweise anbieten. Jemand anderes kann dazu Stellung nehmen, die Bedingungen werden in einen Smart Contract eingearbeitet und der Kreditnehmer bietet Garantien. Mehr ist nicht nötig.

Viele dieser Arten von Dienstleistungen stellen sicher, dass Sie für Ihren geliehenen Ether einen hohen Zinssatz erhalten. Und mit hoch meinen wir: Zinsen, von denen unsere Eltern nostalgisch am Lagerfeuer erzählen.

DeFi gibt es noch nicht sehr lange, es wird erwartet, dass sich daraus eine eigenständige Industrie entwickeln kann. Mehrere DeFI-Projekte verwenden Ether als Sicherheit für ihre Finanzanwendungen wie ETHlend, MakerDAO, Nexo, NUO Network, etc.

Falls DeFi weiter wächst, werden auch die Unternehmen wachsen, die Ether als Sicherheit halten. Achten Sie also immer genau auf die Nachrichten rund um Ethereum.

Dies erwarten mehrere Analysten 

  • Longforecast erwartet einen Wert von 200 Dollar im Jahr 2021. Das ist eine ziemlich konservative Erwartung.
  • Digitalcoin ist etwas optimistischer und erwartet einen Höchstwert von 530 $ im Jahr 2021.
  • Investhaven rechnet schließlich mit einem Etherpreis von 1.000 $.

Investieren Sie nur so viel, wie Sie zu verlieren bereit sind

Planen Sie Ether zu kaufen? Investieren Sie nur so viel, wie Sie zu verlieren bereit sind. Kryptowährungen sind interessant, aber gleichzeitig auch riskant, weil der Preis so instabil ist. Überlegen Sie sich also genau, wie viel Sie investieren wollen, und recherchieren Sie vorher immer selbst. Dieser Artikel dient nicht als Kaufberatung, sondern spiegelt nur unsere Vision von der Zukunft des Marktes wider.