Ripple kurs prognose 2019

Teile diese Seite

Im Jahr 2018 war Ripple (XRP) oft in den Nachrichten. Das Unternehmen, das hinter der digitalen Währung steht, hat mit vielen Finanzinstituten zusammengearbeitet, und die Erwartungen waren hoch.

Aber zuerst: Was ist Ripple überhaupt? XRP und Ripple werden oft verwechselt. Es gibt jedoch einen klaren Unterschied. Ripple ist das Unternehmen hinter dem Token XRP, das im Ripple-Netzwerk verwendet wird. Ripples Ziel ist es, die aktuelle Finanzwelt mit Kryptowährungen zu verbinden. In Bezug auf die Ideologie ist Ripple daher eher etwas manders als typische Kryptowährungen.

Ein weiterer Unterschied zwischen XRP und anderen digitalen Coins ist, dass XRP keine Blockchain verwendet und dass es nicht geminet wird. XRP verwendet eine Technologie, die der Blockchain ähnelt, und alle Tokens werden von der Firma Ripple selbst in Umlauf gebracht.

Vorerst genug Hintergrundinformationen. Was können wir dieses Jahr von XRP und Ripple erwarten?

Was wird der XRP-Preis in naher Zukunft tun?

Wenn wir diese Frage nur beantworten könnten, leider haben wir keine Kristallkugel, mit der wir den Preis genau vorhersagen können. Wir können Ihnen jedoch sagen, welche Faktoren den Preis beeinflussen könnten.

Wie die Vergangenheit bereits gezeigt hat, haben Nachrichten über XRP und Ripple einen großen Einfluss auf den Preis. Beispielsweise wurde im September 2018 bekannt, dass Ripple eine neue Plattform mit dem Namen xRapid auf den Markt bringen wird. Für eine kurze Zeit, nachdem die Nachricht bekannt wurde, stieg der Preis. Er verdoppelte sich in nur vier Tagen. Jedoch machte der Kurs danach eine Korrektur durch.

Wenn Ripple 2019 ein neues Produkt oder eine neue Zusammenarbeit ankündigt, könnte dies zu einem erneuten Preisanstieg führen, aber dies kann natürlich nicht garantiert werden.

Wachstum von xRapid

xRapid ist eine kommerzielle Zahlungsplattform für Finanzinstitute. Mit xRapid kann der XRP-Token für internationale Zahlungen verwendet werden. XRP macht es zum Beispiel einfacher, Euro zum Beispiel in Dollar umzurechnen. Mit dem derzeitigen System müssen Banken Bankkonten bei mehreren anderen Banken haben, jedoch ist dies bei xRapid nicht mehr erforderlich.

Immer mehr Banken und Finanzinstitute planen den Einsatz von xRapid. Im Januar 2019 gab die erste Bank, die Euro Exim Bank, die Verwendung von xRapid für internationale Transaktionen bekannt. Wenn mehr Finanzinstitute xRapid einsetzen, könnte sich dies positiv auf den XRP-Preis auswirken.

Zahl der Kooperationen steigt

In Bezug auf die Zusammenarbeit mit Finanzorganisationen läuft es bei Ripple gut. 2018 registrierten sich einhundert Organisationen bei RippleNet, dem Ripple-Netzwerk. Laut Geschäftsführer Brad Garlinghouse steigt diese Zahl jede Woche um zwei oder drei Unternehmen.

Die zunehmende Anzahl der Kooperationen steht im Einklang mit der Zunahme neuer Anwendungen. Vor kurzem wurden xRapid und SendFriend gestartet und wer weiß, was Ripple 2019 auf Lager hat.

Wird Ripple diesen Aufwärtstrend fortsetzen können? 2019 könnte ein interessantes Jahr für Ripple und XRP werden.

Jährliche Ripple-Konferenz Swell

Auch in der Öffentlichkeitsarbeit macht Ripple große Fortschritte. Das Unternehmen organisiert eine jährliche Großveranstaltung namens Swell, zu der prominente Gäste eingeladen werden.

 

Der Hype, den Ripple um Swell verursacht, ist erstaunlich. Letztes Jahr lud Ripple den ehemaligen Präsidenten Bill Clinton ein, um bei der Veranstaltung eine Rede zu halten. Dies sorgte weltweit für großes Medieninteresse (insbesondere in der Krypto-Szene).

Bill Clinton äußerte sich sehr positiv: "Die Blockchain [Technologie] hat ein enormes Potenzial", gerade weil sie Landesgrenzen und Einkommensgruppen überschreitet. Die Möglichkeiten sind unglaublich groß." Clinton glaubt, dass die Regierungen zusammenarbeiten müssen: "Wir können alles durch negative Wirtschafts- und Sozialpolitik zunichtemachen. "

 

Marktwert und Popularität nimmt zu

 

Betrachtet man den Gesamtmarktwert, so blieb XRP sowohl 2017 als auch 2018 hinter Bitcoin und Ethereum zurück. Sie können den Gesamtmarktwert berechnen, indem Sie die Anzahl, der sich im Umlauf befindenden Coins, mit dem aktuellen Preis der Kryptowährung multiplizieren.

Aber seit 2018 ist XRP auf dem Vormarsch. Ende 2018 übernahm XRP die Rolle von Ethereum und erreichte den zweiten Platz der Kryptowährungen.

Ripple hat viele treue Fans in der Community. Viele Leute haben über Ripple und XRP auf Krypto-Twitter geschrieben.

XRP erfreut sich zunehmender Beliebtheit und dieser Trend könnte sich 2019 fortsetzen. Aber wird XRP Bitcoin in Bezug auf den Marktwert vom Thron stoßen? Das scheint vorerst etwas weit hergeholt. Zum Zeitpunkt des Schreibens hat Bitcoin einen Marktwert, der fünfmal so hoch ist wie der von XRP. In der Welt der Kryptowährung ist jedoch nichts unmöglich!

Teile diese Seite